Gratis bloggen bei<br /><a href="http://www.myblog.de">myblog.de</a><div id="end-of-ads"><p align="center"><script type="text/javascript">try { hmGetAd({s:'300x250'}); } catch(a) {}</script></p></div>
Karpatenhund - Szene 1

Bei dieser Art von Unternehmung hat man natürlich imemr etwas Angst, gerade wenn man alleine los muss. Aber im Endeffekt überwiegt dann die Vorfreude und die Neugier.
Warum zieht sich dann alles bei mir zusammen, wenn ich daran denke?
Und was würde jemand dazu sagen, der mich sehr gut kennt und mir einen Tip geben müsste? Ist es richtig einfach loszufahren, oder einfach ruhig zu machen und für dieses Mal in Sicherheit zu bleiben? Wo ich sowieso nicht ganz auf der Höhe bin?

Ich kann das Gefühl nicht genau definieren. Möchte es auch gar nicht. Ich weiß nur, dass mich etwas gewaltig stört. Aber warum genau? Und ist es grundlos, oder gerechtfertigt?

Ich freue mich auf mein zu Hause. Meine Möbel. Meine Tiere. Und auch die Zeit ohne jegliche Einrichtung. Yes. Wie lange warte ich schon?

Und ich such nach einem Laden
wo ich Liebe kaufen kann und ich finde nichts
und niemand nimmt mein Bargeld an.
Ich find nur Tankstellen, Zeitschriften und Bier
und am Morgen denk ich vielleicht kann ich
zumindest irgendwo Gefühle borgen.
Vielleicht, vielleicht

Und ich such nach einem Laden
wo ich Liebe kaufen kann und ich finde nichts
und niemand nimmt mein Bargeld an.
Und ich höre auf zu suchen und höre auf zu denken.
Und vielleicht willst du mir statt dessen Gefühle schenken.
Vielleicht will ich dir meine Gefühle schenken
Vielleicht, vielleicht


Gez. Die Autorin
19.9.07 21:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen